Widerstand

Allgemeines
Wien-Meidling: Ein verletzter Beamter nach Widerstand

Ein 30-Jähriger pöbelte am 15. Mai 2018 gegen 07.00 Uhr in der U6 (Station Tscherttegasse) Passagiere an und verhielt sich äußerst aggressiv. Die Beamten versuchten den Mann mehrmals zu beruhigen und baten ihn, den U-Bahnzug – um eine Weiterfahrt der Linie zu ermöglichen – zu verlassen. Er weigerte sich dies zu tun und versetzte einem Polizisten einen Stoß gegen den Oberkörper. Gegen die Festnahme versuchte er sich durch Fußtritte und Stöße zu wehren. Ein Beamter wurde dabei am Knie verletzt.